Kieferorthopädische Behandlung bei Kindern

Die frühzeitige Erkennung von Kiefer- und Zahnfehlstellungen im Kindsalter kann helfen, spätere aufwendige und langwierige Behandlungen zu vermeiden. Nicht immer ist gleich eine kieferorthopädische Behandlung bei Ihrem Kind notwendig. Es ist oftmals vorerst ausreichend, das Wachstum sowie die Kiefer- und Zahnentwicklung im Kindesalter zu beobachten.

Wurde eine Zahn- bzw. Kieferfehlstellung bei Ihrem Kind erkannt, können wir durch kontinuierliche Wiedervorstellungen mit Ihnen gemeinsam den optimalen Zeitpunkt für einen Behandlungsbeginn festlegen. Handelt es sich um eine sehr ausgeprägte Fehlentwicklung wie zum Beispiel eine stark vergrößerte Stufe zwischen Ober- und Unterkiefer, Kreuzbisse, starke Engstände oder Habits (Daumenlutschen, Nägelkauen etc.), so ist in Ausnahmefällen jedoch auch ein früher Behandlungsbeginn (ab ca. 6 Jahren) im Rahmen einer Frühbehandlung notwendig.

Eine präzise Behandlungsplanung sowie Transparenz im Behandlungsablauf gegenüber unseren Patienten und Angehörigen sind für uns von großer Wichtigkeit. Ziel ist es, Ihrem Kind eine angstfreie und sichere Behandlung zu gewährleisten und ein rundum zufriedenstellendes und erfolgreiches Behandlungsergebnis zu erzielen.

Zögern Sie nicht einen Termin bei uns zu vereinbaren, um Fehlstellungen rechtzeitig genug erkennen zu können.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.